E-Mail-Marketing sichert den Erfolg

E-Mail-Marketing und Erfolgsmessung sind die Keywords für heute.

Wie kontrolliere ich den Erfolg einer Newsletter-Kampagne?

Antwort:

Mit mailchimp, Menüpunkt reports: Wie ist open rate? Wie ist click rate auf Links? Wieviele total opens*? Wieviele bounces (Fehler)?

Man unterscheidet soft und hard bounces.
(soft = z. B. Urlaubsabmeldung/“out of office“-message eines Adressaten)
(hard = z. B. Server existiert nicht mehr) – Aus Mailing Liste herausnehmen. Liste sollte überhaupt regelmäßig gepflegt werden.

Detaillierte Auswertung und entsprechende marketingtechnische Umsetzung möglich:
*Wer hat Mail wie oft und wann geöffnet? (Wer Mail mehr als drei Mal geöffnet hat, sollte nochmal in einer kleineren Kampagne angesprochen werden, denn es ist tatsächliches Interesse vorhanden: Gutschein gewähren etc.)

Ebenfalls prüfen: Wer hat sich abgemeldet?

Verlauf beobachten: Gibt es Ermüdungserscheinungen? Video zu lang? Betreffzeile nicht treffend?
Immer wieder verändern und per A/B-Split-Test prüfen, ob Aufwärtstrend zu beobachten ist.

Was ist ein Autoresponder bzw. ein follow-up Autoresponder?

Antwort:

Eine automatisch generierte E-Mail-Antwort.

Der Follow-up Autoresponder bezieht sich auf einen nachfolgenden definierten Zeit- und Aktionsplan. Es muss ein trigger (Auslöser) festgelegt werden, wann Mails verschickt wird.

Wie funktioniert eine Autoresponder-Serie?

Antwort:

Wenn sich ein Besucher in den Newsletter auf meiner Seite eingetragen hat (Trigger), erhält er automatisch die erste Mail. Er erhält einen kostenlosen Bonus mit Tipps zu unserer Thematik. Dient dem Vertrauensaufbau.
Die zweite E-Mail soll dann am dritten Tag folgen mit weiteren Tipps zum Vertrauensaufbau. Es sollte noch kein Verkauf angestrebt werden.
Die dritte Mail kommt fünf Tage später mit weiteren Tipps, aber schon Produkt erwähnen.
Die vierte Mail kommt sechs Tage nach Eintragung mit einem klaren Angebot mit Anreiz zum sofortigen Kauf.
Die fünfte Mail kommt sieben Tage nach der Eintragung: Angebot nachfassen (mit Fragen und Antworten: überlegen,was hält Interessenten davon ab, Kunden zu werden? Sind zusätzliche Verkaufsargumente.) Nochmals klares Angebot formulieren.
Die sechste Mail kommt neun Tage nach Eintragung: Angebot nachfassen, etwas Druck machen.
Die siebte Mail kommt 10 Tage nach Eintragung: Wieder Angebot nachfassen, mehr Druck erzeugen: Dringlichkeit erzeugen (Bonus nur noch jetzt).

Wenn nach acht Mails noch kein Kauf erfolgt ist, sollte Schluss sein. Der Website-Besucher bleibt aber Interessent und sollte weiterhin Angebote in einem regelmäßigen Newsletter erhalten.

Wenn der Interessent schon nach der zweiten oder dritten Mail das Produkt bestellt hat, wird er mittels einer Regel in eine anderenAutoresponder-Liste geleitet und erhält regelmäßig Produktinfos (Kundenbindungs-Prozess).

(Serie erstellen mit E-Mail-Software von clicktipp.de)

Wie funktioniert eine RSS-Driven Campaign in mailchimp?

Antwort:

(RSS = really simple syndication). Ist eigentlich nicht viel mehr als ein Website-Abo. Beispiel: Das Neuste aus meinem Blog wird in einen Newsletter gepackt und per Mail versandt. In welchem Zeitraum, kann ich selbst festlegen.

Was tue ich, wenn während einer E-Mail-Kampagne die Öffnungs-Raten bzw. die Zustell-Raten einbrechen?

Antwort:

Wahrscheinlich bin ich mit meinen E-Mails auf einer sog. black list gelandet, z.B. weil in Betreffzeile „Rabatt 50%“ oder ähnliches steht („kostenlos“, „gratis“). Laufen automatisch in einen Spam-Ordner.
Das kann ich mit bestimmten Tools prüfen, z.B. mit mxtoolbox.com.

Noch eine Frage zur Erfolgsmessung generell: In welchen Bereichen wird im Online-Marketing gemessen?

Antwort:

Vor allem bei der Neukunden-Gewinnung und bei der Kundenbindung.

Wie messe ich Erfolg in den einzelnen Marketing-Bereichen?

Antwort:

Ziele sollen smart sein: Spezifisch, messbar, attraktiv/akzeptiert, realistisch und terminiert.

In allen Bereichen mit 1 % Erfolgsquote rechnen.

Im Keyword-Advertising hieße das: 120.000 mal wird Keyword „Schuhe“ von google angezeigt (impressions), 1.800 mal wird angeklickt. Das macht eine Conversion Rate von 1 % = 18 Neukunden im Monat. Siehe Zielgebäude von Lammenett.

Wie wird die Leistungskennzahl ermittelt?

Antwort:

Am Anfang stehen die Rohdaten (100 Fans), daraus Kennzahl bauen (100 Fans pro Tag), Leistungskennzahl / KPI (10 Neukunden pro Tag = 0,5 oder 50 %).
KPI = Key Performance Indicator

…………………………………………………………………

Zum Abschluss noch einige Prüfungsfragen (hier nur stichpunktartig):

Was sind typische Problematiken im E-Mail-Marketing?

Antwort:

Ermüdungserscheinungen, zuviele Bilder (werden nicht angezeigt, Mail sieht zersprengt aus), Betreffzeile schlecht, Inhalt schlecht, Spam (Mail kommt nicht durch), zuviele bounces.

Was sollte eine E-Mail-Kampagne auf jeden Fall beinhalten?

Antwort:

Double-opt-in, Abmelde-Button, Tests per A/B-Split, Freebie (Gutschein oder Videokurs), Vergünstigungen.

Wie unterstützt E-Mail-Marketing den Verkaufsprozess?

Antwort:

Z.B. mit Autoresponder-Verfahren.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.